Donnerstag, 10. Oktober 2013

Das letzte Fleckchen Sommer

Hallo ihr Lieben,

manchmal ist die eigene Schusseligkeit auch zu etwas gut. Gestern beipsielsweise hat sie mich dazu gezwungen abzuschalten, spazieren zu gehen und das letzte Fleckchen Sommer zu entdecken.


Zur Erklärung: gestern hatte ich einen beruflichen Termin in Hiddingsel, einem kleinen Ortsteil von Dülmen. Wie ich nun mal bin, kam ich pünktlich um 13.00 Uhr zum Termin und wunderte mich warum keiner der anderen Leute da war...! Also schnell das iPhone gezückt und was sehe ich: die Veranstaltung beginnt erst um 14.00 Uhr! Na toll. Was jetzt? Dann mache ich eben einen kleinen Spaziergang.

Das kleine Städchen hatte echten Dorfcharme und wie ich so daher spaziere sehe ich plötzlich, zwischen all den grauen Wolken und dem Herbstlaub, ein kunterbuntes Blumenmeer, was völlig fehl am Platze erschien...! Wo kommt das jetzt noch her???


Man muss eben immer das positive sehen und nicht an der eigenen Schusseligkeit verzweifeln!

Eure Anika

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen